Erweiterung: Baubeginn im Winter

Screenshot-2017-11-17 Villingen-Schwenningen Erweiterung Baubeginn im Winter - Schwarzwälder BoteZwar mit Verzögerungen aber noch in diesem Jahr sollen die Arbeiten für den Erweiterungsbau der Südstadtschule beginnen. Die Fertigstellung ist für kommenden September geplant.

Der Winter kommt in großen Schritten auf die Stadt zu – dennoch ist man bei der Verwaltung optimistisch, dass noch in diesem Jahr mit den Arbeiten für die dringend benötigte Erweiterung der Südstadtschule begonnen werden kann. „Die Arbeiten für den Rohbau sollen Ende November beziehungsweise Anfang Dezember beginnen, sofern die Witterung dies zulässt“, berichtet Madlen Falke, Pressesprecherin der Stadt auf Anfrage des Schwarzwälder Boten. Ursprünglich war geplant, bereits im Herbst anzufangen – man habe die Schule dann darüber informiert, dass es Verzögerungen gibt. Quelle: Von Marc Eich 17.11.2017 Schwarzwälder-Bote

facebookmail

Kinder sogar als Kellner talentiert

Screenshot-2017-11-17 Villingen-Schwenningen Kinder sogar als Kellner talentiert - Schwarzwälder Bote

Ein kleines Jubiläum wurde am Mittwoch an der Grundschule in Obereschach gefeiert, denn zum 25. Mal hatte die Schule die Senioren aus dem Stadtbezirk zu einem Seniorennachmittag eingeladen. Der Leiter des Altenwerks, Hans-Günter Weiler, einst Rektor an der Schule, freute sich eine große Schar ältergewordene Obereschacher in der Schule begrüßen zu

dürfen. Mit dem Seniorennachmittag, so Weiler, beginnt immer das Herbst-Winterprogramm. Das Altenwerk trifft sich einmal im Monat zu einer Veranstaltung. Das können Vorträge, Besichtigungen und Fahrten zu Sehenswürdigkeiten sein.

Quelle: Von Schwarzwälder-Bote 16.11.2017

facebookmail

Neue Fenster für Bickeberg­schule

Screenshot-2017-11-16 Villingen-Schwenningen Neue Fenster für Bickeberg­schule - Schwarzwälder Bote

Als erstes von acht Förderprojekten, welche die Stadt Villingen-Schwenningen im Rahmen des Kommunalen Investitionsgesetzes (KInvFG) vom Bund gefördert bekommt, wurde der Einbau neuer Fenster an der Villinger Bickeberg­schule beendet. Am Schulgebäude wurde ein Teil der alten Fenster durch Energiesparfenster ersetzt.

 

Quelle: Schwarzwälder-Bote 06.11.2017

facebookmail

Informationen rund um Wege zum Abitur

Den zehnten Informationsabend „Wege zum Abitur“ bietet der Gesamtelternbeirat der Stadt Villingen-Schwenningen am Mittwoch, 22. November, ab 19.30 Uhr im Landratsamt am Hoptbühl 2 an.

Angesprochen sind Schüler und Eltern der Gemeinschaftsschulen, Werkrealschulen, Realschulen und Gymnasien im Einzugsgebiet der Stadt. Der Abend richtet sich besonders an Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss und deren Eltern, wenn sie einen Wechsel an eine der weiterführenden Schulen beabsichtigen.

Quelle: Schwarzwälder-Bote 02.11.2017

facebookmail

Reinigung der Klosterringschule aufwändiger als gedacht

Die Arbeiten nach dem Feuer in der Klosterringschule dauern voraussichtlich in Teilen des Gebäudes noch bis Ende des Jahres an. Ein Blick hinter die Schulmauern.

Rund 30 Mitarbeiter der Firma SDG Brand- und Wasserschutz entfernen derzeit den Ruß von den Wänden der Klosterringschule. Bild: Anja Greiner

Auch eine Woche nach dem Feuer im Papierlager der Klosterringschule ist er noch da: der beißende Geruch nach kaltem Rauch. Und in den Gängen der Schule sieht es aus, wie auf einer Großbaustelle. Die Arbeiter tragen weiße Schutzanzüge, wer keinen Lappen in der Hand hält, trägt die Dämmwolle. „Der Ruß lag überall – in den Büchern in den Akten, auf den Tischen und Stühlen“, sagt Tobias Reuter vom Gebäudewirtschaftsamt. Rohre, Wände, Schränke, alles muss abgesaugt, dann abgewischt werden.“Als letztes wird alles neu gestrichen“, erklärt Martin Schwehr von der ausführenden Firma SDG Wasser- und Brandschutz, „dann geht auch der Geruch weg“.

Quelle: Südkurier

Und Schwarzwaelder-Bote

 

facebookmail

Wie gelingt der Elternabend? Elternstiftung

Wie gelingt der Elternabend?
Elternabende – kompetent und interessant gestalten
Rechte, Zuständigkeiten und praktische Umsetzung

  • Wie können Klassenpflegschaftsabende („Elternabende“) motivierend gestaltet
    werden? Wie kann erreicht werden, dass alle Beteiligten anschließend sagen „der
    Besuch hat sich gelohnt“?
  • Wie kann eine konstruktive Zusammenarbeit mit Lehrern und Schule gefestigt
    werden?
  • Wie können weitere Eltern für eine Mitarbeit gewonnen und eingebunden werden?
  • Welche Rechte und Zuständigkeiten umfasst das Amt des Elternvertreters?

Antworten auf diese Fragen werden im Rahmen des Seminars gegeben und gemeinsam deren Umsetzung erarbeitet. Erfahrungen und Fragen der Teilnehmer fließen dabei mit ein.

Termin:  Sa. 18.11.2017

Zeit: 9.30h – 16.30h

Ort: Fürstenberggymnasium
Humboldtstr. 1
78166 Donaueschingen
Referentin: Maria Konrad-Warlo

Zur Anmeldung

facebookmail

Eltern werden aktiv

Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Regionalbüro Südbaden
Sehr geehrte Damen und Herren,
wie können sich Eltern für das Wohl ihrer Kinder an der Schule engagieren? Welche Gestaltungsmöglichkeiten, Rechte und Pflichten haben sie im Elternbeirat? Was gibt es Neues in der Schulpolitik in Baden-Württemberg?
Unser Seminar bereitet Sie darauf vor, als Elternbeirat an einer Schule gestaltend mitzuwirken.

Seminar für (angehende) Elternbeiräte aller Schulformen

9.-10. März 2018 in Kirchzarten (bei Freiburg)

Zur Anmeldung

 

facebookmail

„Wege zum Abitur“

Gesamtelternbeirat der Stadt Villingen-Schwenningen
An Schüler und Eltern der Gemeinschaftsschulen, Werkrealschulen,
Realschulen und Gymnasien im Einzugsgebiet
der Stadt Villingen-Schwenningen
EINLADUNGwege-zum-abitur2016
zur 10. Informationsveranstaltung
„Wege zum Abitur“
für Schüler mit Mittlerem Bildungsabschluss
Mittwoch, den 22.11.2017, um 19:30 Uhr,
im großen Sitzungssaal des Landratsamtes 
Am Hoptbühl 2, 78048 Villingen-Schwenningen

Keine Anmeldung erforderlich!

Weiterlesen

facebookmail

Feuer in Grundschule war Brandstiftung

Die Polizei ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung. Foto: Bartler-Team

Das Feuer an der Grundschule in der Bärengasse am frühen Donnerstag wurden nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei in Villingen vorsätzlich gelegt.

Der bislang unbekannte Täter schlug laut Polizei an der Gebäudefront zur Bärengasse ein Kellerfenster ein und drang auf diesem Weg in die Räumlichkeiten ein. Dort zündete er in einem Kelleraum Kartonagen und Vorhänge an. Für die Schüler bedeutete der Brand zunächst: zwei Tage schulfrei. „Am Donnerstag wurden die Schüler in der Karl-Brachat-Realschule untergebracht, wobei auch einige Schüler wieder den Heimweg antreten konnten, sofern sie dort Betreuung hatten“, berichtet Madlen Falke, Pressesprechern der Stadt, auf Anfrage.

In Abstimmung mit dem Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport hatte die Schulleitung dann entschieden, am Freitag schulfrei anzuordnen – nun stehen bis zum 6. November die Herbstferien an. Ob die Schule danach wieder betreten werden darf, hängt laut Stadt davon ab, wie schnell die Rückstände durch die Rauchentwicklung gesäubert werden können.

Falke: „Kommende Woche soll eine spezielle Messung mehr Aufschluss darüber geben und darüber entscheiden, ob die Schüler nach den Ferien wieder ins Gebäude können.“ Ansonsten müsse geprüft werden, wo die Schüler unterrichtet werden können. Trotz der Umstände laufen alle notwendigen Planungen und Vorbereitungen recht routiniert, da die Stadt auf Vorfälle solcher Art stets gut vorbereitet sein muss“, betont die Sprecher.

Die Schäden durch das Feuer seien ihren Angaben zufolge überschaubar, „allerdings hat sich der Ruß im ganzen Schulgebäude verbreiten können.“ Nachdem die Polizei das Gebäude am Freitag freigegeben hatte, wurde seitens der Verwaltung bereits geprüft, was genau getan werden muss. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 100.000 Euro. Diese sucht nun nach Zeugen. Wer im Bereich des Schulgebäudes verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten dies der Polizei in Villingen unter 07721/6010 zu melden.

 

Quelle : Marc Eich 27.10.2017 schwarzwaelder-bote.de

 

facebookmail