Dem Wunschberuf näher gekommen

Sara Marie Warmbold hat einen kleinen Roboter konstruiert, der mit einem Magenten Münzen von einer Stelle zur anderen transportiert.

Schwarzwald-Baar-Kreis (fsk). Dem Thema Berufsorientierung näherbringen sollte ein wissenschaftlicher Intensiv-Workshop zum Thema Roboter Schüler der neunten Klassen, erklärt Andreas Messmer, Leiter des Bildungsbüros Schwarzwald-Baar. Fünf Schüler machten mit und sind begeistert. „Das Projekt war sehr interessant, und wir haben viel Neues gelernt“, so lautet die Beurteilung.

weiterlesen

Quelle, Schwarzwälder Bote, 14.04.2018

facebookmail

„Trommeln kennen keine Grenzen“

VS-Schwenningen. Die Kinder der Neckarschule führen am Samstag im Rahmen ihrer Projektwoche vom 9. bis 13. April für ihre Eltern das Kindermusiktheater „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ auf. Jedes Kind der Schule übernimmt dabei eine Rolle, trommelt und singt mit. Auch ihre Kostüme haben die Kinder selbst gebastelt.

„Es war von der ersten Probe an so, als ob die Kinder nie etwas anderes gemacht hätten“, schwärmt Fenke Härtel, Rektorin der Neckarschule. In jeweils zwei Gruppen geht es am Samstagvormittag an die Instrumente: Es beginnen die Kinder der ersten und zweiten Klassen, im Anschluss führen die Dritt- und Viertklässler das Stück auf.

weiterlesen

Quelle, Schwarzwälder Bote, 14.04.2018

facebookmail

Ganztagsform an der Friedensschule soll nächstes Jahr an den Start gehen

Eine Ganztagsschule in Wahlform – das ist der Plan für die Friedensschule. Das hat der Gemeinderat längst grundsätzlich beschlossen. Jetzt soll der entsprechende Antrag gestellt werden.

Bis dato ist die Schwenninger Friedensschule eine Grund- und Werkrealschule. Zum Schuljahresbeginn 2021 wird der Werkrealschulzug allerdings komplett aufgelöst sein.
Quelle: Neckarquelle, 13.04.2018
facebookmail

Maschinenhalle für Feintechnikschule entsteht

An der Staatlichen Feintechnikschule entsteht derzeit eine neue Maschinenhalle für 1,1 Millionen Euro. Der Neubau soll bis November fertig gestellt sein.

Erstellt wird eine moderne und zeitgemäße Maschinenhalle für die Feinmechaniker, berichtete Udo-Jürgen Held, stellvertretender Schulleiter der Staatlichen Feintechnikschule. Anfang April haben die Erdarbeiten begonnen. Ein großer Kran markiert für die Passanten, dass sich auf dem Gelände der traditionsreichen Schule etwas tut. Bisher sind die Maschinen zur Ausbildung der Schüler im Bestand untergebracht.
Quelle: Neckarquelle, 13.04.2018
facebookmail

Abituraufgaben werden wie ein Staatsgeheimnis gehütet

Die allgemeinbildenden Gymnasien in Villingen-Schwenningen bereiten sich auf das Abitur vor. Aufgaben werden vom Kultusministerium später als bisher verschickt.

Nächste Woche Mittwoch ist es soweit: Dann starten in Baden-Württemberg an den allgemeinbildenden Gymnasien wieder die Abiturprüfungen. Mit schwitzigen Händen und rauchenden Köpfen sitzen die künftigen Abiturienten vor ihren Aufgaben im Fach Deutsch und bearbeiten diese.
Quelle: Neckarquelle, 10.04.2018
facebookmail

In eigener Sache

Wie Sie im letzten Beitrag lesen konnten, hat die Stadt Villingen-Schwenningen bei Neubau und Sanierung in der vergangenen Zeit viel erreicht und vorangetrieben; das möchte ich noch mal deutlich hervorheben! Auch wir konnten uns schon einige Schulen anschauen und sind überzeugt, dass in diesen Räumen Lernen aber auch Unterrichten wieder Freude machen kann.

Allerdings ist der Bereich des Brandschutzes an den Bestandsgebäuden in vielen Fällen mangelhaft, weit über die Hälfte der Schulen hat dringenden Handlungsbedarf in diesem Bereich angemeldet. Wie schon einmal angemahnt, kommt es darauf an, wie die Stadt mit diesen Erkenntnissen, insbesondere diejenigen die sie durch die Umfrage von Herrn Bonath erlangt hat, umgeht. Hier muss man zu dem Schluss kommen, dass dies nicht geschieht.

Auch deshalb haben wir uns entschlossen, die Stadt aufzufordern, uns die Unterlagen zu den bisher durchgeführten Brandverhütungsschauen offenzulegen!

Mehr dazu im internen Teil

 

Mit freundlichen Grüßen
Michael Grieshaber
GEB-Vorsitzender

facebookmail

Diese Woche SpardaSurfSafe – Hacker live erleben

Tatort www – Was Eltern über Facebook, Whatsapp, Smartphones & Co. wissen müssen

Dienstag, 20. März 2018
von 19:00 bis 20:30 Uhr / Einlass ab 18:30 Uhr
Gemeindezentrum Münster
Kanzleigasse 30, 78048 Villingen
Donnerstag, 22. März 2018
von 19:00 bis 20:30 Uhr / Einlass ab 18:30 Uhr
Sporthalle am Deutenberg
Spittelstraße 85, 78506 Schwenningen

Hacker-Veranstaltung Tatort WWW (kostenfrei)

facebookmail

Ein Hauch von Universität an der Schule

VS-Villingen. Die Schüler der drei Villinger Gymnasien, die in der Oberstufe Latein gewählt haben, kamen in den Genuss einer besonderen Lateinstunde.

Thomas Baier, Professor für Klassische Philologie an der Universität Würzburg, gestaltete am Gymnasium am Romäusring für die beiden Latein-Kooperationskurse, die am GaR und an St. Ursula von Karin Haß und Thomas Schmitt unterrichtet werden, eine Doppelstunde zum Abiturthema für 2018 und 2019: Vergils „Aeneis“.

….weiterlesen

Quelle: Schwarzwälder Bote, 16.03.2018

facebookmail

Nachwuchs hängt Gästen an den Lippen

VS-Villingen (bn). Sprache lernt sich am besten, indem man sie spricht. Siebtklässler der Villinger Bickebergschule haben schon die ganze Woche die Gelegenheit dazu: Zu Gast sind momentan zwei sogenannte „native speaker“ aus Amerika.

Phillip Gampble und Kimika Rozier leben inzwischen in Deutschland und haben gerade eine Firma gegründet, die sich genau damit beschäftigt: jungen Menschen die englische Sprache quasi „ursprünglich“ beizubringen.Für Corinna Sukale, ­Englischlehrerin an der ­Bickebergschule, das perfekte Angebot für ihre Schüler.

…weiterlesen

Quelle: Schwarzwälder Bote, 16.03.2018

facebookmail

Blick in Klassenräume

VS-Schwenningen. Die Georg-Müller-Schule öffnet am Samstag, 17. März, von 11 bis 16 Uhr ihre Türen für Interessenten und verspricht ein abwechslungsreiches Programm mit Spielen, Präsentationen, Darbietungen und kulinarischen Genüssen.

Mitarbeiter und Lehrkräfte beantworten Fragen interessierter Besucher und führen durch die seit sechs Jahren in der Eichendorffstraße ansässige Grund- und Realschule. An diesem Tag soll den Besuchern auch Einblick in das Leben und Lernen in den einzelnen Klassenzimmern gewährt werden. So gibt es zahlreiche Beispiele für das aktiv handelnde, forschende, individualisierte und kindgerechte Lernen an der christlichen Bekenntnisschule.

…weiterlesen

Quelle: Schwarzwälder Bote, 15.03.2018

facebookmail