Auszüge aus den Haushaltsreden:

„Man könnte meinen, wir leben im Wolkenkuckucksheim“

Ob der vielen Vorhaben im kommenden Jahr und der immensen Investitionskosten sind manche Räte ein wenig skeptisch. Und auch wenn angesichts der guten finanziellen Lage der Stadt Harmonie vorherrschte, die ein oder andere Spitze wurde dann noch noch verteilt.

Entspannt und harmonisch, das waren die Worte der Stunde, in der Sondersitzung des Gemeinderats am Dienstagabend. Erstaunlich, angesichts einer Sitzung des Gemeinderats als solcher, noch erstaunlicher, weil die Sitzung allein dazu diente, den Haushalt zu verabschieden. Sprengstoff für die Kommunalpolitik, könnte man meinen. Sozusagen zündungshemmend wirkte am Ende vor allem eines: die Gewissheit, dass genug Geld vorhanden ist. Ein paar Spitzen gab es dann aber doch noch zu verteilen. Ein Auszug aus den Haushaltsreden:

Renate Breuning, Fraktionsvorsitzende CDU
Berthold Ummenhofer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler
Edgar Schurr, Fraktionsvorsitzender SPD
Joachim von Mirbach, Fraktionsvorsitzender Grüne
Frank Bonath, Fraktionsvorsitzender FDP
Martin Rothweiler von der AfD

Quelle: Südkurier 12.12.2017 Anja Greiner

facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *