Sportkurs des Gymnasiums am Romäusring meistert Aufgaben bei der Skiexkursion im Allgäu

Foto: Schwarzwälder Bote

Advertorial
Foto: Schwarzwälder Bote

Der Sportkurs in der Kursstufe 1 des Gymnasiums am Romäusring unternahm eine sechstägige Skiexkursion. Zunächst ging es mit dem Zug nach Friedrichshafen. Es stand der Besuch der ersten Liga der Volleyballer des VfB Friedrichshafen auf dem Programm. In beeindruckender Manier wurde der Gegner beherrscht und vom Feld geschossen. Ganz so dynamisch, dafür ähnlich euphorisch, sah es bei der im Vorfeld angesetzten Unterrichtseinheit Volleyball bei den 25 Schülern, darunter drei von der St. Ursula Schulen sowie zwei vom Gymnasium am Hoptbühl, nicht aus. Am folgenden Tag ging die Reise weiter ins Allgäu. Im Skigebiet Gunzesried/Ofterschwang stand neben einer ausgedehnten Schneeschuhwanderung vor allem das Skifahren auf dem Programm. Dabei konnte den tapferen Alpinisten das wechselnde Wetter nichts anhaben, ob strömender Regen, Sturm oder strahlender Sonnenschein. Mit großer Euphorie, unbändigem Willen und höchster Konzentration wurden die Aufgaben beziehungsweise Hänge gemeistert. Voller Stolz über das Geleistete kehrte die Sportgruppe um die Begleitlehrer Dirk Wölfle und Tobias Hummler nach einer ereignisreichen Woche erschöpft, aber zufrieden, zurück. Foto: GaR

Quelle: Schwarzwälder Bote, 31.01.2018

facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *