Südstadtschule ist Teil von Förderprogramm

Unter dem Motto „Leistung macht Schule“ startet am 1. Februar die Bund-Länder-Initiative zur Förderung leistungsstarker Schüler.

VS-Villingen. Auch die Südstadt-Grundschule Villingen nimmt an der Initiative teil, teilt das Kultusministerium mit. Am Dienstag trafen sich die 300 teilnehmenden Schulen auf einer Auftaktveranstaltung in Berlin. Ziel von „Leistung macht Schule“ ist es, passgenaue Förderkonzepte für leistungsstarke und potenziell besonders leistungsfähige Schüler zu entwickeln. In den kommenden zehn Jahren stellen der Bund und die Länder dafür 125 Millionen Euro bereit. Die Initiative setzt auf eine enge Verzahnung von Schule und Wissenschaft und soll durch praxisnahe Bildungsforschung begleitet werden. Die zehnjährige Initiative besteht aus zwei Phasen, die jeweils auf fünf Jahre angelegt sind. In der ersten Phase erarbeiten die Schulen Konzepte für eine leistungsfördernde Schulentwicklung. Dabei werden sie von einer Gruppe von Wissenschaftlern unterstützt. Während der zweiten Phase sollen die Ergebnisse in die Fläche getragen werden. Die in der ersten Phase beteiligten Schulen sollen dabei als Multiplikatoren für weitere Schulen dienen.

Quelle: Schwarzwälder Bote, 30.01.2018

facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *